Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Schimmelpilz

April 2 - April 3

€75,00

Schimmelpilzsanierung

in Innenräumen

 

In zunehmendem Maße wird in der Öffentlichkeit über Schimmelpilzbefall in Wohnräumen diskutiert. Insbesondere können hier in Einzelfällen auch Pilze in Erscheinung treten, die ein gesundheitsgefährdendes Potential besitzen, welches sich auch auf denjenigen auswirken kann, der beruflich den Schimmelpilz beseitigt. Die Schimmelpilze werden in 4 verschiedene Risikogruppen eingestuft. In der Regel treten bei der Gebäudesanierung mit erkennbarem oder vermutetem Schimmelpilzbefall überwiegend Pilze der Risikogruppe 1 und 2 auf. Unter der Risikogruppe 1 sind biologische Arbeitsstoffe eingestuft, bei denen es unwahrscheinlich ist, dass sie beim Menschen eine Krankheit verursachen. Der Risikogruppe 2 sind biologische Arbeitsstoffe zugeordnet, die eine Krankheit beim Menschen hervorrufen können und eine Gefahr für Beschäftigte darstellen können; eine Verbreitung des Stoffes in der Bevölkerung ist unwahrscheinlich; eine wirksame Vorbeugung oder Behandlung ist normalerweise möglich.

 

Die Sanierung von Flächen, die von Schimmelpilzen befallen sind, wird nach den Arbeitschutzvorschriften als „nicht gezielter Umgang mit biologischen Arbeitsstoffen“ bezeichnet. Hierbei ist der Arbeitgeber verpflichtet durch eine Ermittlung und Beurteilung der arbeitsplatzbedingten Gefährdungen die notwendigen Schutzmaßnahmen festzulegen.

 

Um dem Verantwortlichen diese Gefährdungsbeurteilung zu erleichtern, wurde vom Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz ein Lehrgang konzipiert, der zwischenzeitlich von verschiedenen Landesverbänden in Zusammenarbeit mit der BG-Bau (Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft) erfolgreich durchgeführt wurde.

Die Berufsgenossenschaft ist auch bereit den Lehrgang unter der Trägerschaft des Münchner Farbkreises für die Meisterschüler zu unterstützen.

Der Lehrgang erstreckt sich über zwei Tage und schließt mit einer Prüfung ab. Der Teilnehmer erhält bei erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat über die Teilnahme.

 

Lehrgangsinhalte sind:

  • Gesundheitsgefährdungen bei Gebäudesanierungsmaßnahmen

– Staatliche und berufsgenossenschaftliche Vorschriften und Regeln, Handlungshilfen

– Präventionsmaßnahmen zur Vermeidung der Gefährdungen

– Nachweis und Bewertung in Innenräumen

sowie gesundheitlicher Bewertung von Schimmel-pilzen

  • Fachgerechte Entnahme von Schimmelpilzen für die Laboruntersuchung
  • Problematik der Schimmelpilzbildung aus bauphysikalischer Sicht
  • Betriebsanweisungen und Gefährdungsbeurteilung

– Atemschutz und Persönliche Schutzausrüstung für die Schimmelpilzsanierung

– Sanierungstechniken (insbesondere Beseitigen, Entsorgen, Reinigen, Desinfizieren,

Wiederherstellung der Oberflächen)

Details

Beginn:
April 2
Ende:
April 3
Gebühr:
€75,00

Veranstalter

Farbkreis München

Veranstaltungsort

Meisterschule München
Schertlinstraße 8a
München, Bayern 81379 Deutschland
+ Google Karte
Zur Werkzeugleiste springen